Gilden

Aus Ethyron
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gilden sind feste Zusammenschlüsse einer großen Anzahl von Spielern. In einer Gilde tritt das Teilen der Klassenerfahrung und des Goldes mit nahen Gildenmitgliedern automatisch in Kraft. Gildenmitglieder können einander nicht verletzen.

Gründung

Das Gründen einer Gilde ist jederzeit von jedem Spieler möglich, sofern dieser nicht bereits Mitglied einer Gilde ist und über die benötigten 2000 Gold verfügt.
Am Spawn befindet sich der Gildenmeister, bei dem man den Gildenblock kaufen kann. Der Name der Gilde wird beim Kauf festgelegt und kann danach nicht mehr geändert werden.
(Solltet ihr euch peinlicherweise verschrieben haben könnt ihr beim Support eine Anfrage stellen. Bedenk aber, dass Admins, Devs und Moderatoren sehr viel zu tun haben. Pass in diesem wichtigen Moment bitte auf und überlege dir den Namen vorher.) Ist der Kauf abgeschlossen, wird der Block als Item ins Inventar gelegt. Sobald dieser gesetzt wurde, gilt die Gilde offiziell als gegründet.
Für das Setzen des Blocks gibt es einige Richtlinien, die beachtet werden müssen:

  1. Der Block kann nicht in Gilden-Gebieten oder Sonderzonen (Safe-Zone, PvP-Zone etc.) gesetzt werden, sondern nur in der Wildnis.
  2. Der Gildenblock kann nur in einem gewissen Abstand zu anderen Zonen gesetzt werden. Dieser Abstand beträgt (den Gildenblockchunk mit einberechnet) 25 Chunks. Es gibt also zwischen den Gildengebieten zweier Gilden mindestens 10 Chunks Wildnis. Es ist möglich, dass sich die Grenzgebiete zweier Gilden berühren, aber nicht überschneiden. Diese Grenze gilt auch zum Maprand, da sonst die Mapgrenze als "Mauer" verwendet werden kann.
  3. Weiterhin kann der Gildennlock nur auf der Höhe von Y = 35 bis 150 platziert werden.
  4. Das Gildengebiet darf keine bereits vorhandenen Gebiete, mit Ausnahme der Wildnis, überschreiben.

Einer bestehenden Gilde beitreten

Um einer bestehende Gilde beitreten zu können musst du vom Leiter/in oder von einem/er Offizier/in eingeladen werden. Wollt ihr eine Einladung akzeptieren, müsst ihr /g accept (Gildenname) eingeben. So könnt ihr im Falle von mehreren Einladungen eine Bestimmte annehmen.
Werdet ihr aus eurer Gilde rausgeworfen oder verlasst diese von selbst, habt ihr eine Wartezeit von 24 Stunden, bis ihr wieder einer neuen Gilde beitreten könnt. (ihr könnt in dieser Zeit zwar eingeladen werden, die Einladung kann aber nicht angenommen werden)

Auflösen einer Gilde

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, wodurch eine Gilde aufgelöst werden kann.

  1. Wenn sich das Gildenkonto länger als 7 Tage an Stück während der Steuerabrechnung im negativen Bereich befindet.
  2. Wenn der Gildenleiter die Gilde per /g disband auflöst. Die Gilde kann nur dann vom Gildenleiter aufgelöst werden, wenn sich das Gildenkonto auf einem Kontostand von 0 Gold befindet.

Elo

Die Gildenelo beschreibt die Kampfstärke einer Gilde. Jede Gilde beginnt bei ihrer Gründung mit einer Elo von 1200 und erhält durch Siege und Niederlagen bei Belagerungen Punkte dazu oder bekommt welche abgezogen. Die Gildenelo hat Einfluss auf verschiedenste Aspekte des Gildenlebens durch das Aktivieren von Extras, das Stehlen der prozentualen Goldmenge und eure Schutzzeit falls deine Gilde besiegt wurde.

Gildenextras

Um ein Extra freizuschalten und aktiviert zu halten müssen gleichzeitig zwei Bedingungen erfüllt sein:

  1. Die Gildenelo muss sich auf oder über einem bestimmten Wert befinden.
  2. Die Gilde muss mindestens über eine bestimmte Menge Gold in ihrer Gildenbank verfügen.
Name
Auswirkung
Elo
Gold
Schatzwachen
Informiert alle Gildenmitglieder, wenn der Gildenblock Schaden bekommt.
1000
1.000
Dorf
Es kann ein Adliger ernannt werden.
Es kann ein zweiter Offizier ernannt werden.
1050
2.500
Grenzwachen
/g search wirkt nun auch im Grenzgebiet.
1175
3.500
Siedlung
Es kann ein dritter Offizier ernannt werden.
Es können drei Adlige ernannt werden.
/g home füllt die Nahrungsleiste komplett auf.
1250
5.000
Heimvorteil
Eile II auf dem eigenen Gildengebiet.
1325
10.000
Kampfgeist
Gildenmitglieder spawnen beim Tod mit vollem Leben/Mana am Spawn.
1425
12.500
Patrouillen
Informiert die GIldenmitglieder, wenn Feinde das Gildengebiet betreten.
1575
15.000
Schnellstart
Ein erfolgreicher Teleport zum Gildenblock gewährt 10 Sekunden lang Geschwindigkeit II.
1675
20.000
Metropole
Es kann ein vierter Adliger ernannt werden.
1775
25.000
Seelensammler
Jedes dritte getötete Monster generiert eine zusätzliche Seele.
1900
30.000
Ghost
Schaltet für Offiziere und Gildenleiter den Befehl /ghost frei. Dieser kostet bei jeder Anwedung 100 Gold und zeigt dem Anwender im Chat die Positionen von Kisten innerhalb der nächsten 30 Blöcke an.
2000
40.000
Prestige
Gildenmitglieder erhalten beim Leveln von Prestigeleveln 15% mehr Erfahrung durch Monster.
2100
50.000

Gildengebiet

Das Gildengebiet besteht aus 19x19 Chunks. Den Mittelpunkt des Gildengebiets bildet der Chunk, auf dem der Gildenblock steht. Das bedeutet also: Der Chunk auf dem der Gildenblock platziert wird, ist automatisch der "Mittelchunk" des Gildengebiets. Nun werden zusätzlich 9 Chunks in jede Himmelsrichtung geclaimt. Das wiederum daran anliegende Grenzgebiet umrandet das Gildengebiet und ist 4 Chunks dick.
Vom Gildenblock aus 3 Blöcke in jede Himmelsrichtung ist eine unbebaubare Zone, die sich in einem 7x7x4 großen Kasten erstreckt (3 in jede Richtung + 3 nach oben + 0 nach unten). In einem 31x31x31 Block großen Kasten um den Gildenblock herum (15 Blöcke in jede Richtung, auch nach oben und unten) können Kisten erst geknackt werden, wenn der Gildenblock zerstört wurde.

Angriff und Verteidigung

Damit eine Gilde angegriffen werden kann, muss sie als online gelten, d.h. abhängig von der aktuellen Mitgliederanzahl muss eine bestimmte Anzahl Spieler der Gilde online sein. Loggt sich ein Spieler aus, wird überprüft, wieviele Gildenmitglieder nach seinem Ausloggen (der ausloggende Spieler wird nicht mitgezählt) noch online sind. Die Gilde bleibt, abhängig von der Anzahl der Online-Spieler x 3 Minuten mindestens solange online. Der Wert kann jedoch die 15 Minuten nicht überschreiten; loggen sich also 15 Leute gleichzeitig aus, sind es trotzdem nur 15 Minuten, bis die Gilde als offline zählt. Dieser Wert kann nur durch einen höheren Wert überschrieben werden. Sobald die Gilde offline ist, erhalten alle Feinde im Gildengebiet en Wither-Effekt.

Anzahl der Mitglieder
Online ab
1
0 Spieler
2
1 Spieler
3
2 Spieler
4
2 Spieler
5 oder mehr
4 Spieler

(hierzu sei gesagt, dass 1-Mann-Gilden nicht erwünscht sind)

Ablaufplan

Für jeden Angriff auf eine Gildenfestung gibt es einen "festen" Ablaufplan:

  1. Passives Startsystem
  2. Angriff gestartet
  3. 60 Minuten Zeit, den Gildenblock zu belagern und zerstören
    Falls dieser nicht innerhalb der Zeit zerstört wird, startet eine halbe Schutzzeit für die Verteiger-Gilde.
  4. nach Zerstörung des Gildenblocks Goldauszahlung an Angreifer
  5. 30 Minuten Zeit zum Kisten knacken und verschwinden.
  6. Beginn der Schutzzeit (450 Minuten + Elo-Unterschied basierender Wert)
    Alle nicht heimischen Spieler auf dem Gildengebiet erhalten Wither III.

Passives Startsystem

Übt ein Spieler auf feindlichem Gildengebiet eine offensive Aktion aus, gibt diese sogenannte Angriffs-Punkte. Sind 1000 Punkte erreicht, startet automatisch ein Gildenangriff auf die entsprechende Gilde, wodurch nun der Gildenblock durch die Angreifer zerstört werden kann. Dabei ist die aktuelle Punktzahl weder für Angreifer noch für Verteidiger einsehbar. Angriffs-Punkte halten 10 Minuten lang an, danach (falls keine weiteren Punkte mehr hinzukommen) verfallen alle Punkte.
Während des Angriffs können jederzeit weitere Gilden das Gildengebiet der Verteidiger betreten und dort agieren. Allerdings können sie keinen weiteren Gildenangriff auf diese starten, und auch gegen die Angreifer kann kein Gildenangriff gestartet werden. Sammeln gleichzeitig Gilde A und Gilde C auf dem Gildengebiet der Gilde B Angriffs-Punkte, so startet jene Gilde den Gildenangriff, die zuerst 1000 Punkte erreicht. Die von der anderen Gilde gesammelten Punkte verfallen dann augenblicklich. Der gestartete Angriff wird den beteiligten Gilden im Chat verkündet.
Wurde ein Gildenangriff gegen eine Gilde gestartet, hat ein Teleport zum Gildenblock (/g home) für die verteidigende Gilde nun eine Abklingzeit von 2 Minuten.

Offensive Aktion
Punkte
Klassenfähigkeit einsetzen
50
Belagerungsleiter
200
Rammbock
200
Dietrich
250
Sprengladung
300
Obsidianbrecher
300
Belagerungsplattform
400
Spieler der heimischen Gilde töten
500
Belagerungsbrücke
500
Belagerungsturm
800

Hinweis: Wird eine offensive Aktion im Grenzgebiet ausgeführt, gibt sie nur die Hälfte der Angriffspunkte.

Goldverteilung

Nachdem der Gildenblock der Verteidiger zerstört wurde, wird ein prozentualer Anteil Gold des Gildenkontos und der Mitgliedskonten abgehoben und gleichermaßen auf alle Gildenmitglieder der Angreifer auf dem Gildengebiet verteilt.

Angreifer-Elo im Bezug auf Verteidiger-Elo
Goldanteil, den die Verteidiger Insgesamt verlieren
< 0,5 30%
0,5 - 0,8
25%
0,8 - 1,0
21%
1,0 - 1,2
18%
1,2 - 1,4
15%
1,4 - 1,7
11%
1,7 - 2,0
8%
 > 2,0
5%

Bemerkung: sollte eine Gilde weniger Elo als ihr besitzen gilt der erste genannte Fall

Belagerungsfähigkeiten

Jeder Spieler kann Belagerungsfähigkeiten benutzen, aber nur maximal 1 slotten. Dieser Slot wird auf Stufe 30 freigeschaltet.

Icons
Fähigkeit
Level
Cooldown
Kosten
Dauer
Wirkung
Sprengladung.jpg
Sprengladung
30
75s
350 Mana
60s
Platziert einen explodierenden TNT-Block, der alle Blöcke (außer Obsidian, Eisentüren und Eisenfalltüren) im Umkreis sprengt. Verursacht 700 Schaden an Spielern.
Rammbock.jpg
Rammbock
30
75s
150 Mana
60s
Zerstört die anvisierte Eisentür oder Eisenfalltür
Dietrich.jpg
Dietrich
30
3m
-
240s Das Schloss der anvisierten Kiste wird nach 20 Sekunden zerstört. Der Anwender kann sich währenddessen nicht bewegen. Sollte er in dieser Zeit Schaden erleiden, wird das Knacken des Schlosses abgebrochen und er kann sich wieder bewegen
Belagerungsleiter.jpg
Belagerungsleiter
30
75s
-
60s
Vom anvisierten Block breiten sich nach oben und nach unten Leitern aus (schwebende Leitern nur nach unten)
Obsidianbrecher.jpg
Obsidanbrecher
50
90s
100% des max. Manas + 50% des max. Lebens
60s

Aus der Obsidianschicht in einem Radius von 3x3 (vom Spieler ausgehend) wird die erste Schicht weggesprengt.
Zur Aktivierung wird eine Diamant-Spitzhacke mit voller Haltbarkeit benötigt, die bei Gebrauch von Obsidianbrecher in der Hand gehalten werden muss und sich danach zerstört.

Belagerungsturm.jpg
Belagerungsturm
60
30m
100% des max. Manas + 50% des max. Lebens
10m
Am anvisierten Punkt baut sich ein Belagerungsturm auf
(Höhe: 82 Blöcke * Steuerklassenfaktor)
Belagerungsbrücke.jpg
Belagerungsbrücke
60
30m
100% des max. Manas + 50% des max. Lebens
10m
In Blickrichtung baut sich eine Belagerungsbrücke auf
(Länge: 82 Blöcke * Steuerklassenfaktor)
Belagerungsplattform.jpg
Belagerungsplattform
60
10m
100% des max. Manas + 50% des max. Lebens
2m
Platziert unterhalb der Füße des Anwenders ausgehend einen Kreis aus Obsidian mit einem Radius von 5 Blöcken.

Hinweis: Belagerungsleiter, -turm und -brücke können nur auf feindlichem Gilden- und Grenzgebiet eingesetzt werden.
Ihr Höhe bzw. Länge ist von der Steuerklasse der Gilde, auf dessen Gebiet sie sich befinden, abhängig. (Werte siehe unten)

Schutzzeit

Nach einer Verteidigung, egal ob erfolgreich oder nicht, wird eine Basis-Schutzzeit von 450 Minuten gewährt. Schutzzeiten laufen in Echtzeit ab, unabhängig davon, ob die Gilde online ist oder wieviele Spieler der Gilde online sind. Es ist nicht möglich, seine Schutzzeit zu verlängern indem die Gilde offline geht.

Bei einer gescheiterten Verteidigung (eigener Gildenblock wurde zerstört) gibt es, abhängig vom Elo-Unterschied, einen Bonus auf die Schutzzeit:

Elo-Angreifer im Bezug zu Elo-Verteidiger
Schutzzeit
< 0,5
120 Minuten
0,5 - 0,8
180 Minuten
0,8 - 1,0
240 Minuten
1,0 - 1,2
300 Minuten
1,2 - 1,4
420 Minuten
1,4 - 1,7
540 Minuten
1,7 - 2,0
600 Minuten
> 2,0
720 Minuten

Auswirkungen der Schutzzeit auf die eigene Gilde gibt es nicht. Greift man jedoch während der eigenen Schutzzeit eine andere Gilde an, wird die Schutzzeit aufgehoben.

Für andere Gilden ergeben sich folgende Auswirkungen:

  • Betritt man ein Gildengebiet, auf dem eine Schutzzeit aktiv ist, werde alle dort nicht beheimateten Spieler mit einem Wither III Debuff belegt, der verschwindet, wenn man das Gildegebiet verlässt.
  • Andere Gilden können immer noch einen Gildenangriff starten, werden jedoch vom Wither III-Effekt beeinflusst, was mit hoher Wahrscheinlichkeit zum scheitern führt.
  • Die Gilde mit Schutzzeit kann dennoch andere Spieler angreifen.

Bank

Innerhalb einer Gilde gibt es drei verschiedene Arten von Konten:

  • Privatkonto: Das Privatkonto ist jenes Konto, über das jeder Spieler verfügt, wenn er kein Mitglied einer Gilde ist. In der Bank am Spawn kann man auf sein Privatkonto zugreifen und dort maximal 2000 Gold lagern, der Kontostand kann nicht ins Negative gehen.
  • Mitgliedskonto: Innerhalb einer Gilde kann jeder Spieler unbegrenzt viel Gold in seinem eigenen Mitgliedskonto einlagern. Auf dieses hat kein anderes Gildenmitglied Zugriff. Es ist über den Gildenblock nutzbar, der Kontostand kann nicht ins Negative gehen. 
  • Gildenkonto: Jedes Mitglied einer Gilde kann über den Gildenblock Gold auf das Gildenkonto seiner Gilde einzahlen. Gold abheben können jedoch nur der Leiter, die Offiziere und die Adligen. Die Steuern werden immer vom Gildenkonto abgezogen, der Kontostand kann dabei ins Negative gehen.

Beim Betreten einer Gilde wird jegliches Gold vom Privatkonto auf das Mitgliedskonto übertragen und das Privatkonto kann nicht mehr genutzt werden. Mitgliedskonto und Gildenbank (gemäß des Rangs) sind nun nutzbar. Das Gold eines früheren, eingefrorenen Mitgliedskonto (sofern vorhanden) wird auf das neue Mitgliedskonto überwiesen.

Beim Verlassen der Gilde wird das Gold des Mitgliedskontos auf das Privatkonto überwiesen. Dabei darf der Wert von maximal 2000 Gold nicht überschritten werden. Jegliches Gold, das diesen Wert übertrifft, wird eingefroren und kann erst durch Beitritt in eine Gilde reaktiviert werden.

Steuern

Jeden Tag sind Steuern zu entrichten, die sich aus zwei Teilen zusammensetzt:

  1. der Obsidiansteuer von 0,2 Gold pro Obsidianblock auf dem Gildengebiet
  2. der Grundsteuer, die abhängig von der Steuerklasse ist

Der berechnete Betrag wird auf zwei Nachkommastellen gerundet.

Fällt eine Gilde durch Steuern länger als 7 Tage lang in den negativen Bereich, wird die Gilde automatisch aufgelöst.

Einmal pro Woche wertet ein automatisches System eure Steuerklasse aus. Die Bewertung richtet sich nach der Anzahl der gewonnenen Angriffe der Gilde und wie viele Verteidgungen sie verloren hat.

Auswirkung
A
B
C
D
E
Kosten Grundsteuer
50
75
100
200
400
Kosten /g search
50
75
100
150
200

Ränge

Es gibt in jeder Gilde 4 Ränge, die ihre eigenen Privilegien sowie alle der untergeordneten Ränge besitzen.

  • Der Leiter kann auf alle Gildenoptionen zugreifen, Ränge ernennen und jeden /g Befehl verwenden.
  • Der Offizier kann Spieler in die Gilde einladen, normale Gildenmitglieder aus der Gilde werfen, und /g search und /ghost (sofern freigeschaltet) verwenden.
  • Der Adlige kann Gold aus der Gildenbank entnehmen und hat Zugriff auf den Gildenshop.
  • Das Mitglied kann /g home verwenden (1 Minute Abklingzeit; wenn Feinde in der nächste sind, nicht einsetzbar), Gold in die Gildenbank einzahlen, Mitgliedskonto verwalten, Bauen, etc.

Kistenschlösser

Kisten können mit einem Schloss gesichert werden. Dies verhindert ungewollten Zugriff durch unbefugte Mitglieder oder Außenstehende. Ein Schloss muss zunächst gecraftet werden und kann dann mit einem Rechtsklick an der Kiste angebracht werden. Beim Anbringen werden direkt die Zugriffsrechte festgelegt.

Es gibt 4 Arten von Schlössern:
  • Privatschloss: kann nur vom Besitzer selbst geöffnet werden; kann nur vom Gildenleiter entfernt werden
  • Gildenschloss: kann von allen Gildenmitglieder geöffnet werden; kann nur vom Gildenleiter und Offizieren entfernt werden
  • Offiziersschloss: kann von Offizieren und vom Gildenleiter geöffnet werden; kann nur vom Gildenleiter und Offizieren entfernt werden
  • Adelsschloss: kann von Adligen, Offizieren und dem Leiter geöffnet werden; kann nur vom Gildenleiter und Offizieren entfernt werden

Versucht ein Spieler eine Kiste zu öffnen, auf die er keinen Zugriff hat, wird ihm im Chat angegeben, wem die Kiste gehört ("Die Kiste ist mit einem Privatschloss von [Spieler] versehen!" bzw. "Die Kiste ist mit einem Adelsschloss der Gilde [Gilde] versehen!")

Die Grundlage für ein Kistenschloss bilden: 3 Eisenbarren + 1 Eisenblock. Abhängig von der Art kommen noch weitere Items dazu:

  • 2 Eisenbarren für ein normales Gildenschloss
  • 3 Diamanten für ein Privatschloss
  • 3 Smaragde für ein Offiziersschloss
  • 3 Goldbarren für ein Adelsschloss

Um ein Kistenschloss zu entfernen, müsst ihr mindestens Offizier sein. Gildenleiter können alle Schlösser (auch private!) entfernen, Offizieren können nur Gilden-, Offiziers- und Adelsschlösser entfernen. Um das Schloss zu entfernen, nehmt ihr eine Schere und macht Rechtsklick auf die verschlossene Truhe (das Schloss wird dabei unwiderruflich zerstört!)

Einzelspieler

Die Features für Einzelspieler halten sich bewusst gering, um mehr Spieler in Gilden zu integrieren. Für einige Gilden-Features existieren adäquate Ersatzfunktionen:

  • Mit Rechtsklick auf ein Bett kann ein Home gesetzt werden, sofern in keiner Safezone oder auf einem Gildengebiet seid, wohin man jederzeit mit /home zurückkehren kann.
  • Für Einzelspieler stehen nur Privatschlösser und Privatkonten zur Verfügung.
  • Mehrere Spieler können sich in Gruppen zusammenfinden, um gemeinsam zu leveln.